MISE EN PLACE

Nach der Schlachtung musste jedes einzelne der 60 Tierteile akribisch vermessen werden, so erhielt jedes Tier-Teil  seinen eigenen massgefertigten Plexiglaskubus. Nach de vermessung wurden die Stücke zur Zwischenlagerung eingefroren. Das Giess-Silikon wurde aus den USA per Luftfracht eingeflogen, schlussendlich etwas mehr als 500kg Giessmaterial. Solch ein Lagerbestand ist in Europa inexistent. Alle Zutaten waren nun vorhanden.

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)